Neues Frühling-Menü im Charlie P’s Dining Room

-Stephanie Böhm, TCLB

Über ein Jahr ist unser Peter Zinter jetzt schon Executive Head Chef und Herr unserer Küchen. Mit viel Liebe zum Detail hat er ein neues Frühling-Menü für das Charlie P’s Dining Room kreiert, dass nur so nach Frühling schreit!

Eines der neuen Gerichte ist die Entenbrust, die auch Peter’s persönlicher Liebling der neuen Karte ist. Seine eigene Handschrift ist unübersehbar: „Mein eigener Stil prägt jedes Gericht, ich kann das auch nichts down-graden oder mich total verändern.” Dazu gibt’s Peters liebstes Gemüse – nein keine Trüffel oder andere teure Gemüsesorten – sondern in der Pfanne geröstete, karamellisierte Zwiebeln, die dem Gericht eine herrlich süße Note verleihen. “Generell bin ich ein Fan von wenig Beilagen – und das hat nichts mit Low Carb oder Ähnlichem zu tun – für mich ist es einfach wichtig, dass der Hauptbestandteil eines Gerichts ist Mittelpunkt steht, ohne viel Firlefanz der davon ablenkt.“ 

© pixelcoma – Entenbrust mit geräucherten Schalotten, fermentiertem Knoblauch und Blutampfer

© pixelcoma – Entenbrust mit geräucherten Schalotten, fermentiertem Knoblauch und Blutampfer

 

“Beet Tartar” statt “Beef Tartar”… 

Ein Mit-Grund für die Wahl der roten Rübe als Hauptrolle der neuen vegetarischen Vorspeise war bestimmt die sprachliche Assoziation des „Beet Tartare“ mit dem klassischen „Beef Tartare“ (Beet Root = rote Rübe), neben seiner großen Beliebtheit in Österreich. Die eigentlich recht fad schmeckende Rübe wird in ihrem eigenen Saft in einer Salzkruste gegart, um so viel Eigengeschmack wie nur möglich zu behalten. Den konträren Geschmack zur noch knackigen Rübe bringt ein cremiger Ziegenkäse aus Österreich und den notwendigen Biss zum cremig-erdig-süßlichen Gericht knusprige Knoblauch Croûtons. Ein feiner Wiesenkräuter-Salat oben drauf und man fühlt sich wie in einer wohlriechenden sonnigen Blumenwiese, und das mitten in der Stadt.

© pixelcoma – Beetroot Tartar

© pixelcoma – Beetroot Tartar

 

Zurück zur Bodenständigkeit…

„Köche können manchmal Egoisten sein, aber im Endeffekt willst du ja deine Gäste glücklich machen.“  Peter und Brian wollen, dass es im Dining Room wieder ein wenig bodenständiger zugeht und legen einen stärkeren Fokus auf die Irisch-Englische Küche, die natürlich nicht einfach übernommen wird, sondern immer ihrer eigenen modernen Interpretation unterzogen wird. Und damit fängt Peter bereits in der neuen Frühling-Karte, mit einem Irisch-Englischen Klassiker dem Scotch Egg, an. Serviert wird es mit hausgemachtem Piccalilli. „Die Resonanz unserer Gäste war beim Scotch Egg schon beim letzten Mal enorm, was für uns ein klares Zeichen ist, dass wir in die richtige Richtung gehen.”

Scotch_Egg_10

(c) pixelcoma – Wildschwein, Bio-Hühnerei und Piccalilli

 

Fix-Menü & Beer Pairing Sessions…

Aus 5 der neuen Gerichte wurde ein fixes 5-Gänge Menü erstellt und gemeinsam mit Darren Murphy, Sommelier und General Manager unseres Sister-Pubs (The Brickmakers), einstand in einer ausgiebigen Bier Tasting Session ein mehr als nur stimmiges Beer Pairing. 3 der 5 Fassbiere kommen dabei bewusst von den heimischen Brauereien, die allerhand zu bieten haben: das fruchtig naturtrübe Schremser Vienna I.P. passt wie die Faust aufs Auge zum Beetroot Tartare, das spritzig erfrischende Brauwerk Blonde wird gepaart mit der geräucherten Lachsforelle. Zum Abschluss der Reise durch Österreich wird das Bierol Mountain Pale Ale zum 71%igen Ocumare Bitter Schokoladen Mousse gereicht. >> Mehr Pairings gibt’s hier: Food & Beer Fix Menü!

(c) pixelcoma - Kalbskopf mit Paradeiser-Concassée, Kerbel, grünem Spargel, lauwarmer Vinaigrette

(c) pixelcoma – Kalbskopf mit Paradeiser-Concassée, Kerbel, grünem Spargel, lauwarmer Vinaigrette

(c) pixelcoma - pochiertesEi, Erbsenpüree, Ziegenfrischkäse, geschmorte Kirschtomaten

(c) pixelcoma – pochiertes Ei, Erbsenpüree, Ziegenfrischkäse, geschmorte Kirschtomaten

(c) pixelcoma - Forellenkaviar, Stangensellerie, Buttermilch, rote PaprikaMarmelade, Dillöl

(c) pixelcoma – Forellenkaviar, Stangensellerie, Buttermilch, rote Paprika Marmelade, Dillöl